Aus dem Uni-Leben eines Bloggers
  Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   StudiVZ
   Das Web-Angebot meiner Uni
   Der Blog von Killith

http://myblog.de/aleaiactaest

Gratis bloggen bei
myblog.de





Buch: Joy Fielding - Tanz, Püppchen, Tanz

Dieses Buch war es mir wert, dass ich es an einem Abend und bis in die Nacht durchgelesen habe, denn es war recht spannend, auch wenn es nicht so anfing, aber zum Ende hin wurde es richtig interessant!

Zur Story: Die erfolgreiche Anwältin Amanda erfährt von ihrem Ex-Mann, dass ihre Mutter in ihrer Heimat einen anscheinend wildfremden Mann erschossen hat! Da Amanda das aber nicht auf sich sitzen lassen kann, beginnt sie mit der Recherche und stösst auf einige Sachen aus ihrer eigenen Kindheit, die nun aufgeklärt werden!

 Fazit: Wie gesagt, ich habe es an einem Abend durchgelesen musste, denn umso weiter man las, umso mehr wurde der Haupt-Akteurin in diesem Buch klar bzw. umso mehr deckte sie auf! Also ein lesenswertes Buch, aber das sind alle, die ich lese *g*

Wenn ich dazu komme, gibt´s demnächst persönliche Einschätzungen zum Buch "Die Anstalt" und Filmen wie Click, Ich, Du und der Andere sowie Crank....

Thomas

Cross Golf Legend Thomas am 10.10.06 21:40


Von der Brieffreundschaft bis zum Weblog!

Seien wir mal ehrlich, früher gab es zum Austausch untereinander Brieffreunde, heute wird das in einem Blog/Weblog erledigt! Sogar ich, der in der Generation Computer/Spielkonsole aufgewachsen ist, hatte mal eine Brieffreundin und das ist noch gar nicht so lange her! Tja, und dann kam das Internet und man stieg um auf Mails!

Der Vorteil des Internets liegt dabei ganz klar auf der Hand: Man kann schneller mit seinen Freunden und Bekannten in Kontakt treten, denn ein Brief muss ja erstmal von A nach B befördert werden! Der Nachteil allerdings: Schreibt man eine Mail, in seinen Blog oder führt eine andere Art von Web-Tagebuch, geht etwas Persönliches verloren: Die Handschrift!

Man darf gespannt sein, welche Formen von Kommunikation es in der Zukunft geben wird und wie persönlich das dann alles noch ist!

Übrigens, meine Chefin kennt meine Handschrift...und ich natürlich ihre!

Your persinal hero Thomas am 3.10.06 20:42


Demnächst im TV: Das grosse Schnitt-Festival *g*

Bald wird´s wieder recht lustig und ich kann mich freuen, diverse Filme in der richtigen Fassung auf DVD zu besitzen, denn: Pro 7 zeigt bald "Kill Bill Vol. 1" und RTL zeigt "Dawn of the Dead" und ich bin mir sicher, da wird die Schere sehr grosszügig angesetzt und markante Szenen einfach mal weggeschnibbelt...bestes Beispiel war vor längerer Zeit die Ausstrahlung von "Chucky und seine Braut", da wurde auch nicht daran gespart, dem Zuschauer WICHTIGE Szenen vorzuenthalten!

Ebenfalls lustig ist eine DVD, die als Beileger in einer Zeitschrift war, nämlich die von "From Dusk Till Dawn", eines meiner Lieblings-Filme! Dort fiel die KOMPLETTE Tankstellen-Szene zu Beginn der Schere zum Opfer!

Also, abwarten und lachen *g*

TV Star Thomas am 25.9.06 20:33


Film: American History X

Er ist zwar nicht aktuell, dafür aber trotzdem erwähnenswert, zählt meiner Meinung nach zu den Must-See´s!

Inhalt: Der Nazi Derek Vinyard kommt ins Gefängnis, nachdem dieser zwei Farbige ermordet hat, die sein Auto stehlen wollten! Im Knast wird er geläutert, während "draussen" sein kleiner Bruder seine ehemaligen Züge annimmt! Aus dem Gefängis, holt Derek seinen Bruder von einer Nazi-Fete und wäscht ihm danach den Kopf...dieser sieht alles ein....und der Film hat ein Happy End...oder doch nicht?

Fazit: Ein Film, der zum Nachdenken anregt, mit einem guten Edward Norton in der Hauptrolle!

Movie Star Thomas am 21.9.06 21:09


Musik: Gute Cover-Songs, schlechte Cover-Songs

Tja, wenn jemand selber nicht allzu viele Ideen hat, bedient er/sie sich einfach bei denen einer anderen Person! Daher gibt es in der Musikbranche zahlreiche Cover-Songs, und das schon seit Jahrzehnten! Nun, hier gibt es, wie bei allem, was mit Medien zu tun hat, gelungene Werke, aber auch welche, die man nur als schwarze Schafe sehen kann...zum Beispiel dann, wenn man sich an Klassikern vergreift, die Band Groove Coverage ist dafür ein Parade-Bespiel, vergriffen sie sich vor einigen Jahren doch an "Poison" von Alice Cooper, das verursachte bei mir nur Kopfschütteln...

Abschliessend (ja, jetzt schon!) finde ich es zwar traurig, dass manche  Künstler wenig eigene Ideen haben, andererseits ist es aber auch ein geeignetes Mittel, den schnellen Euro zu verdienen!

Stay tuned and listen to your favorite music!

Thomas am 20.9.06 20:52


Film: Die Nacht der lebenden Loser

Oh my God! Der Titel verheisst ja schon nichts Gutes und genau so sollte es auch kommen, eine deutsche Mischung aus Comedy und Möchtegern-Horror! Zwar hat man einige bekannte Gesichter aus der deutschen TV-Unterhaltung in diesem Film, das macht diesen aber nicht wirklich gut!

Kurz zum Inhalt: 3 Jugendliche werden durch ein mysteriöses Ritual am Friedhof auf einmal zu Zombies, entwickeln Blutdurst und Mega-Kräfte! Tja, auf der Suche nach dem Heilmittel schlittern sie von einem Unglück ins nächste! Nunja, der Film endet natürlich mit einem Happy End...im Bett :-)

Schlussfazit: Wenn man auf seichten Humor steht, kann man ihn sich anschauen...ein Anreiz ist vielleicht noch Manuel Cortez, der Fast-Ehemann von Lisa Plenske

Thomas am 10.9.06 20:56


TV: Die Logik der Soaps!

Jetzt ist es raus: Lisa Plenske hat David Seidel geheiratet...wie rührend...auch wenn ich kein regelmässiger Verliebt in Berlin-Seher war, MUSSTE ich natürlich auch wissen, wie denn die erste Staffel ausgeht! Tja, aber um diese Sendung geht´s gar nicht, vielmehr um meine Lieblings-Soap "GZSZ", denn da darf anscheinend jeder jeden Beruf ausüben, egal, ob man Vorkenntnisse hat, das Parade-Beispiel hierfür liefert die Rolle des Clemens Richter, dieser fing an als Mitarbeiter in einer Werbeagentur, später dann wird er zum Mitarbeiter in einem Lokalmagazin namens "City Lights", als dieses seine Pforten schliesst, heuert er erneut in einer Werbeagentur an, leitet diese sogar...tja, und jetzt versucht er sich eben als Lehrer an einem Gymnasium...schöne, realistische Soap-Welt! Übrigens, ein Sorry dafür, dass ich hier lange nichts geschrieben habe! Hatte a) kaum eine Idee, da ich nicht allzu viel im TV/auf DVD sah oder neue/alte Musik hörte und b) fehlte mir auch irgendwie die Zeit! Aber meine Chefin war ja fleissig, wie ich gerade sah!
"King of the World" Thomas am 5.9.06 17:24


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung